Page 5 - FF Klosterneuburg
P. 5

Vorwort                                                                      150 Jahre

































           Klosterneuburg liegt mir besonders am Herzen.    Ausbildung und eine moderne Ausrüstung.
           Ich bin stolz auf unsere Heimatstadt, die für ihre   Durch die Zusammenarbeit auf allen Ebenen
           Kultur, ihr Stift und seine Weine international be-  können wir das in Niederösterreich garantieren
           kannt ist und die durch das Zukunftsprojekt IST   und dafür bedanke ich mich sehr herzlich.
           Austria auch im Wissenschaftsbereich internati-  Wir können in Niederösterreich auf unser
           onal reüssieren kann. Ich bin aber genauso stolz   freiwilliges Feuerwehrwesen bauen und darauf
           auf unsere zahlreichen Vereine, auf das Ehren-   können wir stolz sein. Unsere Feuerwehren sind
           amt  in unserer Stadt und hier ganz besonders    ein wesentlicher Sicherheitsfaktor in unserem
           auf unsere Freiwillige Feuerwehr, die heuer ihr   Land und damit unsere beste Versicherungs-
           150-jähriges Jubiläum feiert, zu dem ich ganz    polizze. Darüber hinaus sind sie eine tragende
           herzlich gratulieren darf.                       Säule des Ehrenamts in unserem Bundesland.
           Seit dem Jahr 1867 sind in Klosterneuburg        Meine Gratulationen zum Jubiläum der Freiwilli-
           Menschen im Einsatz, die ihren Nächsten hel-     gen Feuerwehr Klosterneuburg verbinde ich mit
           fen. Ob im Brandfall, bei Unfällen, Sturm, Eis,   dem herzlichsten Dank an alle Kameradinnen
           Schnee oder anderen Katastrophen, die Kame-      und Kameraden in unserem Land für ihr Enga-
           radinnen und Kameraden der FF Klosterneu-        gement, ihre Einsatz- und Opferbereitschaft.
           burg sind 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur   Mögen Sie nach jedem Einsatz und nach jeder
           Stelle, wenn sie gebraucht werden und riskieren   Übung wieder gesund nach Hause zurück-
           dabei oftmals ihr eigenes Leben. Die Herausfor-  kommen.
           derungen sind groß, diese sind in den vergan-
           genen Jahrzehnten mehr geworden und so hat
           sich auch das Einsatzgebiet unserer Feuerweh-
           ren erweitert. Unsere Aufgabe ist es daher zu
           sorgen, dass die Feuerwehr in Klosterneuburg                                                                150 Jahre freiwillig im einsatz
           und auch alle anderen Feuerwehren in Nieder-
           österreich die besten Rahmenbedingungen für                            Mag. Johanna Mikl-Leitner
           ihre Arbeit vorfinden, das bedeutet die beste                                  Landeshauptfrau



















                                                                                                      3
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10