FACEBOOK

Branddienstübung am Kasernenareal

Schwerpunkt bei der letzten Gesamtübung der Feuerwehr Klosterneuburg war die taktische Vorgangsweise bei der Brandbekämpfung in einem Wohngebäude am ehemaligen Kasernenareal.

Den Gruppenfahrzeugen wurden definierte Aufgaben vorgegeben. Ein Gruppe musste einen Angriff über das Stiegenhaus unter Atemschutz vorbereiten und durchführen, eine weitere Gruppe stieg über ein Fenster ein, wobei das sichere Aufstellen der Schiebeleiter  und das richtige Aufziehen einer Löschleitung im Vordergrund stand. Und die Aufgabenstellung der dritten Gruppe war die Menschenrettung in einem verrauchten Bereich. Alle drei gestellten Aufgaben konnte in kürzester Zeit von den Gruppen erfolgreich abgearbeitet werden.  An der Übung nahmen 34 Mitglieder der Feuerwehr Klosterneuburg mit 6 Fahrzeugen teil.  

0
0
0
s2sdefault