FACEBOOK

Ehrenlandesfeuerwehrrat Ing. Heinrich Fuchs verstorben

In tiefer Trauer müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass unser Ehrenkommandant Landesfeuerwehrrat Ing. Heinrich Fuchs am 11. Dezember nach einem erfüllten Leben im 92. Lebensjahr für immer friedlich entschlafen ist.

  Sein Leben war immer stets eng mit der Feuerwehr verbunden.So kam es, dass er bereits im Jahre 1946 im Alter von 19 Jahren der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg beitrat. Gerade die Jahre nach dem Krieg stellten die Feuerwehren vor große Herausforderungen. Heinrich Fuchs leistete dabei einen großen Anteil. Von 1956 bis 1962 war Heinrich Fuchs mit den Verwaltungsaufgaben betraut. Schon im Jahre 1962 wurde er zum Feuerwehrkommandanten der Feuerwehr Klosterneuburg gewählt. Diese Funktion bekleidete Fuchs bis in das Jahr 1987. Danach stellte er seine Funktion zur Verfügung und stand weitere fünf Jahre als stellvertretender Feuerwehrkommandant mit Rat und Tat bei Seite.Neben seiner Führungsfunktion bei der Feuerwehr Klosterneuburg war Heinrich Fuchs von 1966 bis 1992 Bezirksfeuerwehrkommandant  des Bezirkes Wien-Umgebung sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes Klosterneuburg.Aufgrund seiner beruflichen Ausbildung und Tätigkeit als Zimmermeister war Heinrich Fuchs als Konsulent für das Bauwesen im Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband tätig. Bis zu Letzt unterstützte er als einer der wenigen noch lebenden  Zeitzeugen die Arbeit der Feuerwehrarchivare bei  der Aufarbeitung der Feuerwehrgeschichte im Feuerwehrabschnitt Klosterneuburg.Auch die kameradschaftliche Verbundenheit zur Partnerfeuerwehr Göppingen war Heinrich Fuchs ein sehr großes Anliegen. Zwischen den  beiden damaligen Feuerwehrkommandanten Heinrich Fuchs und Albrecht Binder aus Göppingen entstand eine tiefe Kameradschaft und Freundschaft.Sein großes Feuerwehrherz wurde auch innerhalb der Familie weitergegeben.

Wir werden Heinrich Fuchs stets in Erinnerung behalten.

 

Ehre seinem Angedenken!

 

 

Die Kameraden der Feuerwehr Klosterneuburg

0
0
0
s2sdefault